Mitteilung des Bürgermeisters

AKTUELL:
Sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger,

zur Zeit dreht sich im öffentlichen Leben fast alles um die Corona Krise. Wir müssen uns in unseren gewohnten Tagesabläufen stark einschränken, so können wir nicht in Restaurants gehen, Kinobesuche fallen ebenso weg wie Sportveranstaltungen, Stadt- und Dorffeste.
Wobei ich schon beim Thema wäre. In Rücksprache mit den Verantwortlichen des Menzer Waldfestes, dem Stechlinseefest in Neuglobsow und dem Dollgower Erntedankfest, haben wir uns entschieden, alle drei Veranstaltungen abzusagen. Hauptgrund ist der Finanzielle Aspekt, keiner kann sagen, wie sich die Krise in den nächsten Wochen und Monaten entwickeln wird.
Um Veranstaltungen in dieser Größe zu organisieren, müssen die Veranstalter in finanzielle Vorleistung gehen, bleiben die Besucher aus, bedeutet das für die Vereine den wirtschaftlichen Totalschaden.
Deshalb lassen sie uns mit Vernunft und Weitblick ins Jahr 2021 schauen, und dann wie gewohnt drei hervorragende Veranstaltungen organisieren, von der die ganze Region noch lange reden wird.


In diesem Sinne, bleiben sie gesund, halten sich bitte an die Vorgaben, die von der Politik ausgegeben werden, dann wird es sicherlich bald wie gewohnt weiter gehen./span>

Mit freundlichen Grüßen
Ihr ehrenamtlicher Bürgermeister
Roy Lepschies

Stechlin, am 24.März 2020


Mitteilung des Bürgermeisters

(Auszug aus dem aktuellen Infoblatt Stechlin (März 2020 – April 2020)

Liebe Stechlinerinnen und Stechliner,

das Jahr 2019 ist vorüber und ich hoffe Sie haben alle schöne und besinnliche Feiertage
verlebt und sind gut ins Jahr 2020 gekommen, für das ich allen auf diesem Wege noch einmal
viel Gesundheit und Schaffenskraft wünsche.
Ich möchte ganz kurz auf die beiden Veranstaltungen im Dezember 2019 zurück blicken. Anfang
Dezember feierten wir im Stechlinseecenter die Seniorenweihnachtsfeier, die durch viele
fleißige Helferinnen und Helfer mit organisiert wurde. Die Theodor-Fontane-Schule hat
wieder ein sehr schönes Weihnachtsprogramm aufgeführt und durch den Nachmittag hatte
erstmalig eine Moderatorin geführt, Solvig Schwarz.
Ich hoffe, den Seniorinnen und Senioren hat es gefallen. Für die Unterstützung möchte ich
mich herzlich bei allen bedanken.

Ebenfalls bedanken möchte ich mich bei den Organisatoren des Silvesterspazierganges in
Neuglobsow. Es waren, wenn mich mein Eindruck nicht getäuscht hat, weit mehr
als 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer gekommen.

Lassen sie mich zwei, drei Worte zu dem Ausbau der Stege zwischen Menz und Dollgow verlieren.
Das ist ein Thema, das in den vergangenen Wochen die Gemüter sehr erregt hat. Es gibt zu
dem eigentlichen Ausbau noch keine weiteren Vorschläge, da das Treffen zwischen den
Ortsbeiräten Dollgow – Menz erst für das Frühjahr 2020 geplant ist, aber es wurden im
Spätherbst 2019 auf der Menzer Seite die ersten Bäume gepflanzt.

Der Ausbau des Abwassernetzes in Dollgow schreitet weiter gut voran, was wir sicherlich
auch dem milden Wetter zu verdanken haben. Nach Aussage der Bauleitung liegen die Arbeiten
zur Zeit im Plan. Für die Unannehmlichkeiten im Bezug auf das Durchfahren der Ortslage
Dollgow bitte ich um Nachsicht. Ich denke aber, der Mehrwert bei Fertigstellung der Anlage
ist für uns alle enorm.

Des weiteren möchte ich im Frühjahr, wie von mir versprochen, Begehungen durch die einzelnen
Ortsteile durchführen. Hiermit möchte ich alle interessierten Bürgerinnen und Bürger dazu
recht herzlich einladen. Nach Abstimmung mit den einzelnen Ortsbeiräten, wird es Anfang
März Aushänge in den einzelnen Ortsteilen zu den Terminen geben.

Äußerst betrübt hat mich die Nachricht von Herrn Koch, dem Betreiber des Cafés Bric a Brac.
Er hat sich für die Schließung den Standortes Menz entschlossen und wird sein Café in
Zernikow neu eröffnen. Es ist uns leider nicht gelungen, Herrn Koch von der Räumlichkeit des ehemaligen
Sparkassenraumes zu überzeugen. Für das Vorhaben in Zernikow wünsche ich ihm viel Erfolg
und nette Gäste.

Ich gebe für die nächsten Jahre die Hoffnung aber nicht auf, im Bereich des Friedensplatzes
einen Laden mit regionalen Produkten oder einen Imbiss zu etablieren.

Menz Dorfputz 2017, Bildarchiv R. Alheit
Zu guter Letzt würde ich mir auch 2020 wünschen, dass am Samstag vor Ostern, also am 4. April,
wieder viele fleißige Helferinnen und Helfer zum Frühjahrsputz in den Ortsteilen kommen.
Ich glaube, dass diese Tradition ein wichtiger Bestandteil zur Verschönerung der Orte, und dadurch zur Förderung und Weiterentwicklung des Tourismus in unserer Region beiträgt.
Beginn wird wieder um 9:00 Uhr an den bekannten Punkten sein.
Für Essen und Trinken ist wie jedes Jahr gegesorgt.

In diesem Sinne, wünsche ich Ihnen allen ein schönes Frühjahr 2020 und verbleibe
mit besten Grüßen

 

Ihr Roy Lepschies

 

 


nach oben nach oben
pfeil_blau_zurueck zurück